Meine Referenzen

Das meine Berufswahl vor mehr als 20 Jahren auf die Bereiche Vertrieb und Marketing gefallen ist, hat viel mit meiner Familie zu tun. Mein Großvater war Vertriebler mit Leib und Seele. Seine Geschichten waren sehr spannend. Er durfte viel von der Welt sehen und konnte mit rhetorischem Geschick so manchen, als „sicher verloren geglaubten“, Auftrag zurückholen. Er war es, der mich zu meinem ersten Schülerpraktikum im Bereich Vertrieb gebracht hat.

Ich habe mich bereits in der Mittelstufe festgelegt ein Wirtschaftsgymnasium besuchen zu wollen und mich nach meinem Abitur für ein kaufmännisches Studium entschieden. Schon zu Zeiten des Studiums habe ich mich bevorzugt mit Verbesserungenpotenzialen und Optimierungsmöglichkeiten durch die Implementierung IT-gestützter Prozesse beschäftigt. Während sich viele meiner Kollegen immer wieder mit der Basislösung zufriedengaben, war ich es, der am Optimum gearbeitet hat.

Das Thema meiner Diplomarbeit „Optimierung von Vertriebsprozessen im Rahmen des Vertriebscontrollings – Grundlagen und beispielhafte Umsetzung in einem mittelständischen Software-Unternehmen“ war eine logische Konsequenz meiner Vorliebe für dieses Thema.

Im Berufsleben wurde mir schnell klar, dass das kreative Auseinandersetzen mit Problemen und die Fokussierung auf eine Lösung, als eine meiner Stärken, meine Abgrenzung zum Wettbewerb war. Seit nunmehr zehn Jahren versuche ich immer wieder Ineffizienzen und Fehler in Prozessketten aufzudecken und diese aufzulösen.

Es ist mir eine Freude, diese Fähigkeiten für Sie gewinnbringend einzusetzen.